Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Winsol

Indach

Die Neuentwicklung der Dachkonstruktion wurde verwirklicht.

Durch die Kombination der PV-Module mit einem ausgeklügelten Dachsparrensystem ist es gelungen, ein regendichtes Dach zu entwickeln, welches vollständig ohne zusätzliche Dachhaut und Eindeckungen wie Trapezblech, Asbest oder Ziegel auskommt.

Das Hochleistungsmodul ersetzt die herkömmliche Dachhaut!

Die zum Einsatz kommenden, sehr flexiblen Montagesysteme, wurden für die ästhetisch einwandfreie und effiziente Montage von Photovoltaik-Modulen für alle Modulgrößen entwickelt.

Die Galaxy Energy Systeme sind so konzipiert, dass die einzelnen Module direkt in das System integriert werden und eine tragende Funktion haben.

Noch mehr Flexibilität für Ihre Anforderungen!

Das neu entwickelte 80/40-Indachprofil bietet als 3. Trägerquerschnitt im Galaxy-Sortiment nun noch schlankere Konstruktionsmöglichkeiten.

Auch zur Sanierung von alten Dächern ist dieses System optimal geeignet.

In Deutschland ist die Montage von PV-Systemen auf Asbestdächern gesetzlich verboten. Bisher war deshalb eine Neueindeckung unumgänglich.

Jetzt kann die alte Eindeckung entfernt und vollständig durch das neue Indachsystem ersetzt werden. Wenn nötig, können die bestehenden Holzsparren auf dem Dach verbleiben. Zusätzlich werden Indach-Sparren aus Aluminium eingebracht und dienen als tragende Elemente.

Eine spezielle, witterungsbeständige Dichtung verhindert das Eindringen von Wasser und bildet gleichzeitig eine flexible Dehnungsfuge zwischen den Modulen.

Unsere Garantieleistungen

Die Galaxy Energy Indachsystem Dichtheitsgarantie und die 5-jährige Produktgarantie gewährleisten höchste Qualität. Zusätzlich sichert Ihnen die Modulleistungsgarantie eine langjährige Leistung zu.

Wissenswertes

Durch den Mehrheitsbeschluss der Einkommensteuer-Referatsleiter des Bundes und der Länder gelten nun auch unsere Indachsysteme steuerrechtlich als bewegliche Warengüter und damit nicht mehr als unselbständige Gebäudebestandteile.

Das gilt unabhängig davon, ob die Anlagen im Zuge einer Neuerrichtung eines Gebäudes oder einer Sanierungsmaßnahme angeschafft bzw. hergestellt worden sind. Somit wird auch das Indachsystem im Ergebnis ertragssteuerlich gleich behandelt.

Daher erfolgt die AfA nach §7 Abs 1 bis 3 EStG linear oder bei Anschaffung/Herstellung vor 2011 degressiv.